Eilmeldung

Eilmeldung

Machtwechsel im US-Senat: Republikaner gewinnen die Mehrheit

Sie lesen gerade:

Machtwechsel im US-Senat: Republikaner gewinnen die Mehrheit

Schriftgrösse Aa Aa

Die Republikaner sind die großen Gewinner der Kongresswahlen in den USA. Hochrechnungen zufolge übernehmen sie die Mehrheit im Senat und verzeichneten darüber hinaus Zugewinne im Repräsentantenhaus.

Mitch McConnell, Senator aus Kentucky, wird voraussichtlicher neuer Mehrheitsführer der Republikaner im Senat.

“Heute Abend bekommen wir in Washington einen echten Wechsel. Für diesen echten Wechsel will auch ich sorgen. Heute wird ein neues Kapitel aufgeschlagen, die Zukunft ist großartig. Die Amerikaner haben erkannt, dass die Typen in Washington unser Land innen- und außenpolitisch schwächer machen. Den Leuten reichte es”, sagte McConnell.

Jony Ernst trug ebenfalls zum Sieg der Republikaner bei. Sie gewann die Abstimmung im Bundesstaat Iowa und zieht erstmals in den Senat ein.

Jubel auch bei Tom Cotton: Der 37-Jährige vertritt künftig Arkansas in Washington. Bislang saß Cotton im Repräsentantenhaus.

Cory Gardner setzte sich in Colorado knapp durch – die Republikaner befinden sich nach dem klaren Wahlerfolg im Siegestaumel.