Eilmeldung

Eilmeldung

Gewaltspirale in Israel: Hamas bekennt sich zu tödlichem Attentat auf Polizisten

Sie lesen gerade:

Gewaltspirale in Israel: Hamas bekennt sich zu tödlichem Attentat auf Polizisten

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem weiteren mutmaßlichen Anschlag auf Israelis sind unweit von Bethlehem drei israelische Soldaten zum Teil schwer verletzt worden.
Medienberichten zufolge rammte ein Kleinbus mehrere Wartende an einer Schnellstraße.

Ein Armeesprecher bestätigte, dass es sich bei den Verletzten um Soldaten handelt.

Zuvor war ein Palästinenser mit einem weiteren Kleinbus an einer Haltestelle in Jerusalem in zwei Menschengruppen gefahren und hatte einen Polizisten getötet. 13 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Der Attentäter wurde erschossen. Die radikal-islamische Hamas bekannte sich zu der Tat.

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu gab der Palästinenserführung eine Mitschuld an den jüngsten Anschlägen.

Nach dem tödlichen Anschlag auf einen jüdischen Tempelberg-Aktivisten in der vergangenen Woche hatte die israelische
Polizei die für Muslime und Israelis heilige Al-Aksa-Moschee zeitweise abgesperrt. Seitdem kommt es zu Ausschreitungen.

Angesichts der zunehmenden Gewalt steigt in Israel die Angst vor einer neuen Intifada.

Beim letzten Palästinenser-Aufstand zwischen den Jahren 2000 und 2005 waren mehr als 1500 Israelis getötet worden, auf Seiten der
Palästinenser gab es fast 3600 Todesopfer.