Eilmeldung

Eilmeldung

Mauer-App öffnet virtuelle Fenster auf dem Smartphone

Sie lesen gerade:

Mauer-App öffnet virtuelle Fenster auf dem Smartphone

Schriftgrösse Aa Aa

Eine virtuelle Reise in die Vergangenheit Berlins mit dem Smartphone ermöglicht die App "Timetraveler - Berliner Mauer". Der Regisseur Robin von Hardenberg hat eine Anwendung entwickelt, die nahtlos historische Dokumentaraufnahmen in das Livebild des Smartphones einblendet. Hier zum Beispiel die Sprengung der Versöhnungskirche im ehemaligen Mauerstreifen vor fast 30 Jahren.

Robin von Hardenberg: “Das Problem, was man immer hat, wenn man an einen wichtigen historischen Ort kommt, ist, dass man erst in ein Buch schauen muss, um darüber etwas zu lesen. Und dann, im Grunde genommen, den Kontakt zu dem Ort verliert. Und mit der App kann man eben am Ort sein und den Ort einfach so anschauen. Und sieht dann, was in der Vergangenheit passiert ist.”

Die App führt Nutzer mit einer GPS-Karte an elf Originalschauplätze entlang des Mauerstreifens. Die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße ist einer von ihnen. Die App erkennt die Bildausschnitte, auf die das Smartphone gerichtet wird, und blendet Szenen ein, die sich vor Jahrzehnten abgespielt haben.
Die dramatische Flucht der Frida Schulze aus dem Fenster ihrer Wohnung an der Bernauer Straße kann man so unmittelbar miterleben.

Robin von Hardenberg: “Das ist gerade für die jüngere Generation natürlich spannend, weil die natürlich sowieso affin sind für solche Geräte. Aber auch, weil der Eindruck so viel stärker ist. Weil du wirklich da draußen dann ganz emotionale Momente miterlebst. Als ob du damals dabei gewesen wärst.”

Die digitale Verbindung aus historischen und aktuellen Aufnahmen ist verblüffend realistisch. Stichwort: “Augmented Reality”.

Robin von Hardenberg: “Die Möglichkeiten, die sich mit dieser neuen Technologie, ergeben, sind natürlich wahnsinnig spannend. Einmal, um diese historischen Sachen wieder zu erleben. Aber im Grunde genommen auch, um ganz andere Formate, unter Umständen, entwickeln zu können. Und deswegen macht es großen Spaß.”

Gerade in diesen Tagen des 25. Mauerfalljubiläums ist die App ein nützlicher Wegweiser für Spurensucher in Berlin. Sie ist im Internet auf den einschlägigen Portalen erhältlich.