Eilmeldung

Eilmeldung

US-Bomber töten französischen Bombenbauer in Syrien

Sie lesen gerade:

US-Bomber töten französischen Bombenbauer in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA haben Luftangriffe gegen die islamistische Chorasan-Gruppe im Norden Syriens geflogen. Nach US-Angaben plane die Gruppe langjähriger al-Qaida-Kämpfer Anschläge in Europa und den USA. Bei den Luftschlägen soll auch ein französischer Bombenbauer gezielt getötet worden sein. Der 25jährige Konvertit soll bereits in Afghanistan und Pakistan für Al-Quaida gekämpft haben.
Ziele der US-Bombardements waren Trainingscamps und Bombenwerkstätten in der nordsyrischen Povinz Idlib.
Die Chorosan-Gruppe nutzt nach Einschätzung des US-Geheimdienstes die unübersichtliche Lage in Syrien, um dort unbehelligt Anschläge auf den Westen vorzubereiten.

Unterdessen gingen die Kämpfe um die belagerte Stadt Kobani weiter. Die US-Luftwaffe hatte dort seit Montag Stellungen der Dschihadisten bombardiert.
Die kurdischen Volksverteidigungseinheiten mit ihren Verbündeten konnten laut der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte Erfolge im westlichen Teil der Stadt verbuchen.