Eilmeldung

Eilmeldung

Mauerjubiläum: Gorbatschow warnt vor neuem Kalten Krieg

Sie lesen gerade:

Mauerjubiläum: Gorbatschow warnt vor neuem Kalten Krieg

Schriftgrösse Aa Aa

In entspannter und heiterer Atmosphäre feiert Berlin den 25. Jahrestag des Falls der Mauer. Eine Million Gäste aus dem In- und Ausland werden erwartet. Dabei auch der frühere sowjetische Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow. Der Mann, der mit seiner Politik dazu beitrug, das der Kalte Krieg beendet wurde, übt scharfe Kritik am Westen.

“Das Blutvergießen in Europa und im Nahen Osten vor dem Hintergrund des zusammengebrochenen Dialoges zwischen den wichtigsten Mächten ist natürlich besorgniserregend. Die Welt steht vor einem neuen Kalten Krieg und manche sagen, er habe schon begonnen”, warnte Gorbatschow.

7000 erleuchtete Ballons zeichnen den Verlauf der Berliner Mauer von der Bornholmer Brücke bis zur Oberbaumbrücke nach. Am Sonntagabend, zum Moment der historischen Pressekonferenz des SED-Politbüromitglieds Günter Schabowski, der die Grenzöffnung bekannt gab, sollen sie in den Himmel aufsteigen.

Die Feierlichkeiten sind bewusst als Bürgerfestival gestaltet. Neben den staatlichen Großveranstaltungen gibt es in der ganzen Stadt viele kleine Feste.

Am Brandenburger Tor findet am Sonntagnachmittag unter dem Motto „Mut zur Freiheit“ das große Bürgerfest der Bundesregierung teil.

‘Weiterführende Links*

Kulturprojekte Berlin: 25 Jahre Mauerfall

Der Tagesspiegel: Berlin feiert 25 Jahre Mauerfall - hier sind die Tipps