Eilmeldung

Eilmeldung

Nordkorea lässt letzte US-Bürger frei

Sie lesen gerade:

Nordkorea lässt letzte US-Bürger frei

Schriftgrösse Aa Aa

Die beiden von Nordkorea freigelassenen US-Bürger sind wieder in den USA. Kenneth Bae und Matthew Todd Miller trafen in Begleitung des Nationalen Geheimdienstdirektors der USA, James Clapper, auf dem Militärstützpunkt Lewis-McChord bei Tacoma im Bundesstaat Washington ein. Die nordkoreanische Regierung gab zu der Freilassung eine Erklärung ab. Darin heißt es US-Präsident Barack Obama habe sich für die Handlungen der beiden entschuldigt. Die Männern bereuten ihre Taten zutiefst und hätten sich während der Haft gut benommen. Der 1. Vorsitzende des Nationalen Verteidigungsausschusses, Kim Jong Un habe die Freilassung angeordnet.

“Ich möchte mich nur bei allen bedanken, die mich unterstützt, aufgemuntert und nicht vergessen haben. Gleichzeitig vergesse ich nicht die Menschen in Nordkorea und ich danke meiner Familie”, sagte Bae.

Der koreanisch-stämmige Missionar war wegen “feindlicher Handlungen” zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt worden. Miller hatte bei seiner Ankunft seinen US-Pass zerrissen und um Asyl in Nordkorea gebeten. Er war dann wegen Spionage zu sechs Jahren Arbeitslager verurteilt worden.