Eilmeldung

Eilmeldung

Tödliche Messerattacken im Westjordanland und Tel Aviv

Sie lesen gerade:

Tödliche Messerattacken im Westjordanland und Tel Aviv

Schriftgrösse Aa Aa

Bei zwei Messerangriffen im Westjordanland in Tel Aviv sind eine israelische Frau und ein Soldat getötet worden. Nach Polizeiangaben stieg ein palästinensischer Angreifer im südlichen Westjordanland aus einem Auto und stach auf Menschen ein, die an einer Haltestelle standen. Eine junge Israelin wurde tödlich verletzt. Ein Wachmann einer nahegelegenen Siedlung habe auf den Angreifer geschossen und ihn verletzt.

Am Mittag war bei einem Messerangriff in Tel Aviv ein israelischer Soldat getötet worden. Der palästinensische Angreifer sei festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Man gehe von einem Anschlag aus. Bei dem Angreifer handele sich um einen Mann aus Nablus im nördlichen Westjordanland, der ohne Aufenthaltsgenehmigung in Israel war. Der Vorfall ereignete sich auf einer Brücke über dem Hagana-Bahnhof im Süden der Küstenmetropole. Schon vor dem Anschlag waren die Sicherheitskräfte aus Furcht vor neuen Unruhen in Israel und den Palästinensergebieten in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden. In den vergangenen Wochen hatten Palästinenser dreimal mit Autos Passanten gerammt.