Eilmeldung

Eilmeldung

Russische Zentralbank will Rubel freigeben

Sie lesen gerade:

Russische Zentralbank will Rubel freigeben

Schriftgrösse Aa Aa

Die russische Zentralbank hat angekündigt, den Rubel im nächsten Jahr freizugeben. Damit würden künftig Angebot und Nachfrage die Währung bestimmen, die tägliche Kontrolle der Zentralbank entfiele. Allerdings werde man gegebenenfalls dennoch eingreifen, wenn nötig, hieß es in Moskau.

Seit Juli dieses Jahres hat der Rubel erheblich an Wert verloren: 20 Prozent gegenüber dem Euro und fast 30 Prozent gegenüber dem US-Dollar. Nicht zuletzt die Sanktionen des Westens setzen der russischen Währung zu, die Zentralbank rechnet damit, dass bis zum Jahresende umgerechnet rund 100 Milliarden Euro aus Russland abgeflossen sein werden.

Der Rubel verbuchte zu Wochenbeginn Zugewinne, auch der in Dollar gehandelte Leitindex RTS reagierte positiv auf die Ankündigung der Zentralbank.