Eilmeldung

Eilmeldung

Volksumfrage zur katalanischen Unabhängigkeit: Große Mehrheit, geringe Beteiligung

Sie lesen gerade:

Volksumfrage zur katalanischen Unabhängigkeit: Große Mehrheit, geringe Beteiligung

Schriftgrösse Aa Aa

Etwa 2,25 Millionen Katalanen haben am Sonntag bei einer sogenannten Volkbefragung zu einer Unabhängigkeit Kataloniens teilgenommen.

Das Ergebnis ist deutlich: Etwa 80 Prozent sprachen sich für die Bildung eines neuen, unabhängigen Staates am Mittelmeer aus. Zehn Prozent wünschten sich mehr Autonomie, knapp fünf Prozent einen Verbleib.

Regierungschef Artur Mas nannte die Beteiligung von rund 42 Prozent angesichts der widrigen Umstände beeindruckend. Die Befragung sei ein Mittel um zu demonstrieren, wie groß die Mehrheit für die Unabhängigkeit sei, so Mas weiter.

Die Mehrheit der Katalanen blieb jedoch zuhause. Möglicherweise auch, weil selbst dieser Testballon ihrer Regionalregierung nicht unumstritten, die Legalität nicht klar ist.

Aus Sicht Madrids wäre ein katalanisches Unabhängigkeitsreferendum verfassungswidrig. Auch eine formale aber nicht bindende Befragung ist untersagt, solange das von der Zentralregierung eingeschaltete Verfassungsgericht berät.