Eilmeldung

Eilmeldung

Warschau: Randale bei Protestumzug gegen Verfall polnischer Werte

Sie lesen gerade:

Warschau: Randale bei Protestumzug gegen Verfall polnischer Werte

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Demonstrationsumzug am Tag der Unabhängigkeit ist es in der polnischen Hauptstadt Warschau zu Zusammenstößen zwischen Hooligans und der Polizei gekommen.

Die Polizei setzte Wasserwerfer gegen die Steine und Feuerwerkskörper werfenden Randalierer ein. Die Bilanz: Fast 280 Festnahmen und jeweils zwei Dutzend verletzte Beamte und Zivilpersonen.

In den vergangenen Jahren war es am Tag der Unabhängigkeit regelmäßig zu Ausschreitungen gekommen.

Auch diesmal zogen wieder Sympatisanten nationalistischer Gruppen durch die Hauptstadt. Sie beklagten unter anderem einen Verfall traditioneller polnischer und katholischer Werte, die der wirtschaftliche Aufschwung und die EU-Mitgliedschaft mit sich gebracht hätten.

Die Veranstalter bezifferten die Teilnehmerzahl auf mehrere zehntausend. Zur Eskalation kam es, als sich einige hundert Gewaltbereite von dem Umzug lösten und in der Nähe des Nationalstadions begannen, zu randalieren.