Eilmeldung

Eilmeldung

Fall Bashneft: Jewtuschenkow bleibt in Hausarrest

Sie lesen gerade:

Fall Bashneft: Jewtuschenkow bleibt in Hausarrest

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Milliardär Wladimir Jewtuschenkow bleibt in Hausarrest. Das entschied ein Gericht in Moskau. Der Chef des Mischkonzerns AFK Sistema ist einer der reichsten Männer Russlands, gegen ihn wird wegen des Verdachts der Geldwäsche ermittelt.

Mitte September wurde Jewtuschenkow angeklagt. Seine Firma Sistema übernahm vor fünf Jahren die Mehrheit beim Mineralölkonzern Bashneft, nach Angaben der Staatsanwaltschaft ging dabei nicht alles mit rechten Dingen zu. Jewtuschenkow weist die Vorwürfe zurück.