Eilmeldung

Eilmeldung

Irak: Armee verkündet Befreiung der Erdölstadt Baidschi

Sie lesen gerade:

Irak: Armee verkündet Befreiung der Erdölstadt Baidschi

Schriftgrösse Aa Aa

Die größte Erdölraffinerie des Irak ist wieder in Händen der Armee. Sie hat nach eigenen Angaben die Extremistengruppe “Islamischer Staat” komplett aus der Industriestadt Baidschi vertrieben.

Baidschi liegt im Norden des Irak. IS-Milizen hatten die Stadt im Juni eingenommen. Wegen der Raffinerie und ihrer strategisch wichtigen Lage unweit der Hauptstadt Bagdad ist sie von großer Bedeutung.

Der Anführer des IS, Abu Bakr al-Bagdadi, wandte sich in einem Durchhalteappell an seine Kämpfer. Darin droht er Abweichlern schwere Strafen an. Zudem kündigte er eine Ausdehnung des sogenannten “Islamischen Staates” unter anderem auf Algerien, Libyen und Ägypten an. Die Audionachricht wurde vor allem über die sozialen Netzwerke, wie Facebook, Twitter und Youtube verbreitet.

“Die Extremisten nutzen die Medien, um die Bevölkerung und die Armee einzuschüchtern”, meint in irakischer Passant in Bagdad. “Trotzdem sind unsere Truppen auf dem Vormarsch. Sie bringen viele Opfer, damit wir Zivilisten in Frieden leben können.”

Die militärischen Erfolge fallen zusammen mit einer wichtigen Reform der Armee. Ministerpräsident Haider al-Abadi hatte am Mittwoch 26 Offiziere wegen Inkompetenz und Korruption entlassen.