Eilmeldung

Eilmeldung

Unabhängigkeit: Schottland droht London mit neuem Referendum

Sie lesen gerade:

Unabhängigkeit: Schottland droht London mit neuem Referendum

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp zwei Monate nach dem gescheiterten Referendum über eine Unabhängigkeit Schottlands erhöht die Regierung in Edinburgh den Druck auf London. Sollte Westminster nicht die versprochenen zusätzlichen Kompetenzen gewähren, könnte erneut abgestimmt werden, so die Spitze der in Schottland regierenden SNP in Perth. Dort übernahm Nicola Sturgeon offiziell die Parteiführung. “Ich plane zurzeit kein neues Referendum”, so die Politikerin. “Wir hatten gerade erst ein Referendum. Wenn ich höre, dass über den Zeitpunkt eines weiteren Referendums geredet wird, dann denke ich, das hängt nicht von mir ab. Wenn die Parteien in Westminster nicht wollen, dass es mehr Forderungen nach einem Referendum gibt, dann müssen sie das machen, was sie versprochen haben und uns mehr Macht geben.”

Sturgeon erklärte, sie sei generell für eine Unabhängigkeit Schottlands. Ihr Vorgänger Alex Salmond hatte nach dem Nein zum Austritt aus dem Vereinigten Königreich seinen Rücktritt angekündigt.