Eilmeldung

Eilmeldung

Vorerst Sendepause für "Philae"

Sie lesen gerade:

Vorerst Sendepause für "Philae"

Schriftgrösse Aa Aa

Das Weltraum-Labor “Philae” auf dem Kometen “Tschuri” hat vorerst Sendepause. Weil die Batterien leer sind, hat das Gerät nun seine Instrumente abgeschaltet. Alle wissenschaftlichen Daten seien erfolgreich heruntergeladen worden, hiess es aus dem Kontrollzentrum in Darmstadt. Die Batterie des Mini-Labors war auf zweieinhalb Tage ausgelegt. Da es nach einer holprigen Landung am Mittwoch auf einer schattigen Stelle des Kometen “Tschuri” aufgekommen war, war ein Nachladen der Solarzellen nicht möglich. Am späten Freitagabend war es den Wissenschaftlern noch einmal gelungen, mit dem Fahrzeug zu
kommunizieren und Daten zu sammeln. “Philae” war von der Raumsonde “Rosetta” in einer fast zehnjährigen Reise durchs All zum Kometen gebracht worden, um etwa die
Zusammensetzung des Kometenkerns sowie dessen Bodenbeschaffenheit und
Temperatur zu analysieren. Das Labor ist jetzt in einem Ruhemodus. Möglicherweise kann es wieder Energie tanken, wenn sich der Komet der Sonne nähert.