Eilmeldung

Eilmeldung

Bunte Schwulen- und Lesbenparaden in Argentinien und Chile

Sie lesen gerade:

Bunte Schwulen- und Lesbenparaden in Argentinien und Chile

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Musik und schrillen Kostümen haben Schwule, Lesben und Transvestiten in den Hauptstädten von Argentinien und Chile für die Gleichberechtigung von Homosexuellen demonstriert.

Es ist bereits das 22. Mal, dass die bunte Parade in Buenos Aires durch die Straßen zog.
Argentinien hatte im Juli 2010 als erster Staat Lateinamerikas die Trauung von gleichgeschlechtlichen Paaren ermöglicht.

Die “Gay Parade” in Santiago de Chile forderte in diesem Jahr vom Staat die Anerkennung von Regenbogenfamilien. Gleichgeschlechtliche Paare in Chile haben nach wie vor nicht die gleichen Rechte wie heterosexuelle Ehepaare. Über ein entsprechendes Gesetz soll demnächst im Abgeordnetenhaus abgestimmt werden.