Eilmeldung

Eilmeldung

Todesflug MH17: Bergung von Wrackteilen in der Ostukraine wiederaufgenommen

Sie lesen gerade:

Todesflug MH17: Bergung von Wrackteilen in der Ostukraine wiederaufgenommen

Schriftgrösse Aa Aa

Internationale Experten haben die Bergung von Wrackteilen an der Absturzstelle des verunglückten malaysischen Passagierflugzeugs MH17 in der Ostukraine wieder aufgenommen.

Die Bergung in dem von prorussischen Separatisten kontrollierten
Gebiet Donbass zieht sich seit vier Monaten hin und musste wegen Kampfhandlungen mehrfach unterbrochen werden.

Russland weist Vorwürfe der Ukraine zurück, die Separatisten hätten die Boeing mit einer russischen Rakete abgeschossen.

Das russische Staatsfernsehen präsentierte offensichtlich gefälschte Satellitenaufnahmen vom Tag des Absturzes.

Sie sollen den Abschuss von MH17 durch einen Kampfjet belegen.

Zahlreiche Internetblogger entlarvten das fehlerhafte Material als Propaganda.

Auch der Untersuchungskommission in den Niederlanden liegen bislang keine Hinweise auf ein anderes Flugzeug vor.

Alle 298 Menschen an Bord des Fluges MH17 kamen am 17. Juli auf dem Weg von Amsterdam nach Malaysia ums Leben, fast 200 von ihnen waren Niederländer.