Eilmeldung

Eilmeldung

Neue App aus Paris: Schaufenster-Shoppen mit dem Handy

Sie lesen gerade:

Neue App aus Paris: Schaufenster-Shoppen mit dem Handy

Schriftgrösse Aa Aa

In Paris hilft eine neue App für Mobiltelefone beim Shoppen. Oft sehen wir beim Schaufensterbummel etwas, das uns gefällt. Doch passiert das auch oft außerhalb der Geschäftszeiten oder wir haben keine Zeit Schlange zu stehen. Die Lösung dieses Problems: die neue App “Shop in Street”.

Damit kann nun zu jeder Tages- und Nachtzeit direkt im Schaufenster eingekauft werden, sagt der App-Erfinder Raphael Layani: “Ich bestelle mir ein Paar Sandalen, denn ich bin gerade vorbei gekommen, bin aber in Eile. In wenigen Sekunden kann ich mit meiner App “Shop in Street” darauf zugreifen, was ich in einem Schaufenster sehe.”

Der 34-jährige Unternehmer hatte die Idee zu “Shop in Street”, weil er ausserhalb der Geschäftszeiten einkaufen wollte. Die App erlaubt nicht nur die Produkte direkt aus dem Schaufenster zu kaufen, man kann sie auch virtuell vorbestellen, erklärt die Floristin Nathalie Guériane:
“Ein Vorteil ist, wenn am Muttertag oder am Valentinstag sehr viele Kunden im Laden sind, kann man auch ohne Hetze etwas bestellen, dank dieses kleinen Hilfsmittels”

Um die App nutzen zu können, braucht man ein Mobiltelefon mit NFC-Technik. Sechs Millionen Franzosen haben die Applikation bereits. Ursprünglich gab es die Technik nur auf Android-Handys. Beim neuen Iphone 6 hat Apple sie aber nun auch integriert.

Eine andere innovative Applikation für Mobile Geräte aus Kroation heißt “PhotoMath”. Die App löst mathematische Probleme und wurde in nur zwei Wochen bereits 7 Millionen Mal heruntergeladen.

Dabei muss der Nutzer die Kamera des Handys ganz einfach auf die Formel halten und die Lösung erscheint fast sofort auf dem Bildschirm. “PhotoMath” löst bereits Aufgaben aus folgenden Bereichen: Arithmetik, Bruchrechnung, Zehnerpotenzen, Wurzelrechnung und einfache lineare Gleichungen.

Doch Obacht: die App soll nicht beim schummeln, sondern beim Lernen helfen.