Eilmeldung

Eilmeldung

Neues IS-Video: Mehrere Europäer unter Terrorverdacht

Sie lesen gerade:

Neues IS-Video: Mehrere Europäer unter Terrorverdacht

Schriftgrösse Aa Aa

Die Staatsanwaltschaft in Paris ermittelt gegen zwei terrorverdächtige Franzosen. Das französische Innenministerium sieht es als möglich an, dass ein zum Islam konvertierter Mann aus der Normandie und ein weiterer Franzose auf dem neuen Propagandavideo der IS-Miliz zu sehen sind, das die Enthauptung eines US-Bürgers zeigen soll.

Innenminister Bernard Cazeneuve:

“Der Fall wurde von der französischen Justiz und von Geheimdiensten schon im Vorfeld der Video-Veröffentlichung untersucht. Das weitere Vorgehen bestimmt jetzt die Justiz anhand der Materialien, die der Polizei vorliegen.”

Noch nicht bestätigt sind auch britische Medienberichte, wonach in dem IS-Video ein Medizinstudent aus Großbritannien von dessen Vater erkannt worden sein soll. Es soll sich um den 20-jährigen Nasser Muthana handeln.

Der britische Premierminister David Cameron sagte:

“Bei der Gelegenheit möchte ich weitere Anti-Terror-Maßnahmen innerhalb Großbritanniens erläutern. Dazu gehören eine Verstärkung der Polizeikräfte an Häfen zur Passkontrolle, um Verdächtige von Reisen abzuhalten und um Briten im Zweifelsfall die Rückkehr zu verweigern.”

Der verdächtige Franzose ist nach Angaben des Innenministeriums in Paris im August 2013 nach Syrien gereist.

Nach Medienberichten nennt sich der aus dem Département Eure stammende Mann mittlerweile Abu Abdallah al-Faransi alias “der Franzose”.

Er soll höchstens 23 Jahre alt sein und nach einem Aufenthalt in Mauretanien im Jahr 2012 allein über die Türkei nach Syrien weitergereist sein.