Eilmeldung

Eilmeldung

The Corner: Europäische Fußball-Zwerge begeistern

Sie lesen gerade:

The Corner: Europäische Fußball-Zwerge begeistern

Schriftgrösse Aa Aa

Willkommen zu “The Corner” unserer wöchentlichen Ausgabe aus der Welt des Fußballs. Vergangenes Wochenende hatte der Ligafußball Pause, aber es gab EM-Qualifikationsspiele. Unser erster Beitrag dreht sich um die Rache der europäischen Fußball-Zwerge.

Lichtenstein feiert: Das Team gewann in der Gruppe G überraschend gegen Moldawien mit 1:0. Den Siegtreffer erzielte Kapitän Franz Burgmeier in der 74. Minute. Damit erhöht die Mannschaft aus dem Fürstentum ihr Punktekonto auf vier.

Eine Sensation gelang den Spielern der Färöer Inseln. Die Mannschaft gewann mit 1:0 in Griechenland. Stürmer Jóan Símun Edmundsson erzielte in der 61. Minute den goldenen Treffer. Für das Land ist es der erste Sieg seit 24 Jahren. Das Team liegt in der Gruppe F nun mit drei Punkten auf dem 5. Tabellenrang.

Ganz San Marino ist aus dem Häuschen, nach 61 Niederlagen war das 0:0 gegen Estland das erste Remis. 2004 feierte San Marino seinen einzigen Sieg in der Geschichte des Landes. In der Gruppe E verbleibt die Mannschaft jedoch auf dem letzten Tabellenplatz.

Unsere Rubrik ‘‘Up & Down” beschäftigt sich in dieser Ausgabe mit denjenigen, die bei dieser Qualifikation triumphierten oder floppten. Rauf geht es für Christiano Ronaldo, der das 23. Tor in einem EM-Spiel erzielte – ein neuer Rekord. Damit überholte der Weltfußballer den Dänen Jon Dahl Tomasson. Portugals Superstar schoss gegen Armenien das Siegtor zum 1:0.

Runter geht es für Claudio Ranieri. Nach der Niederlage gegen die Färöer hat der griechische Verband seinen bisherigen Trainer entlassen. Ranieri war gerade mal drei Monate im Amt. Die Entlassung dürfte teuer werden: Der Italiener bekommt für seinen Zweijahresvertrag ein garantiertes Gehalt von 1,6 Millionen Euro.

Runter gehts auch für Serbiens Trainer Dick Advocaat. Der Niederländer hat nach der 1:3-Pleite gegen Dänemark seinen Rücktritt erklärt. Der 67-Jährige hatte erst im Juli als Coach bei der Mannschaft angefangen.

Vor genau 21 Jahren verlor Frankreich das Ticket für die Weltmeisterschaft. Seit diesem Tag ist das der Mannschaft nie wieder passiert. Aber welches Team schmiss “Les Bleus” aus dem Turnier?

Am 17. November 1993 steht Frankreich unmittelbar vor der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 1994, es steht 1:1. Doch in letzter Minute gewinnt Bulgarien mit einem Konter.
Das Spiel gilt noch heute als eine der schwärzesten Stunden im französischen Fußball.

Nächstes Wochenende läuft wieder alles normal. Wir haben drei Spiele aus drei europäischen Ligen ausgewählt. Vergessen Sie nicht, uns Ihre Prognosen zu schicken – mit dem Hashtag #TheCornerScores.

In dieser Woche zeigen wir Ihnen einige absurde Eigentore.
Wenn Sie lustige Videos haben, schicken Sie uns diese, mit dem Hashtag #TheCornerBloopers.