Eilmeldung

Eilmeldung

Europäische Erklärung zum Welttoilettentag

Sie lesen gerade:

Europäische Erklärung zum Welttoilettentag

Schriftgrösse Aa Aa

Was in Europa selbstverständlich ist, gilt nicht für die ganze Welt. Die britische Europaabgeordnete Catherine Bearder nutzte daher die Gelegenheit, um für eine europäische Erklärung zum Welttoilettentag zu werben. “In Entwicklungsländern kommt es häufig vor, das Mädchen den Schulbesuch ablehnen, weil es keine Toiletten gibt. Auch weiß man, dass in Indien für Frauen das Risiko einer Vergewaltigung und selbst eines Mordes steigt, wenn sie ins Freie gehen, weil keine Toiletten vorhanden sind.” Die europäische Toilettenerklärung ist ein Aufruf gemeinnütziger Organisationen und einer Reihe von Mitgliedern des Europaparlaments zur Unterstützung jener Regionen in der Welt, in denen sauberes Trinkwasser und sanitäre Einrichtungen fehlen. “Solange über sanitäre Einrichtungen, Toiletten und die Beseitigung von Müll nicht offen gesprochen wird und solange dafür keine finanziellen Mittel bereitgestellt werden, kann Armut nicht beseitigt werden. 2,5 Milliarden Menschen leben ohne Toilette, das heißt jeder Dritte”, so Barbara Frost von der Organisation Water Aid. Bis 2019 will die Regierung in Indien Toiletten für Hunderte Millionen Menschen bauen. Derzeit geht die Hälfte des Milliardenvolks fürs Geschäft nach wie vor ins Freie.