Eilmeldung

Eilmeldung

Die neue EU-Außenbeauftragte: Federica Mogherini

Sie lesen gerade:

Die neue EU-Außenbeauftragte: Federica Mogherini

Schriftgrösse Aa Aa

Sylvie aus Brüssel fragt:

“Federica Mogherini ist die neue Außenbeauftragte der Europäischen Union. Aber wer ist sie eigentlich? Und was für eine Rolle hat sie?

Margherita Sforza, euronews:

“ Bevor sie an die Spitze der europäischen Diplomatie gerufen wurde, war Federica Mogherini neun Monate lang italienische Außenministerin. Sie war die dritte Frau in diesem Amt, und mit 41 Jahren die jüngste.

2008 wurde sie Abgeordnete, später war sie Vorsitzende der italienischen Delegation bei der Parlamentarischen Versammlung der NATO. Ihre Wahl zur Außenbeauftragten der EU war nicht unumstritten, vor allem in Polen und den baltischen Staaten. Sie hielten Mogherini in der Ukraine-Krise für zu russlandfreundlich.

Mogherini hat sich damit verteidigt, dass sie als italienische Außenministerin während der italienischen Ratspräsidentschaft zuerst nach Kiew und dann nach Moskau gereist sei.

Sie selbst sieht ihre Aufgabe darin, den Partnern eine Strategie aufzuzeigen, auf deren Basis diese einen einheitlichen europäischen Standpunkt finden können – mit dem Ziel einer einflussreichen Rolle der EU in der Welt.
Ihre Vorgängerin Catherine Ashton hat zum Beispiel die Atom-Verhandlungen mit dem Iran entscheidend vorangebracht und zwischen Serbien und dem Kosovo vermittelt.

Als Chefin des Europäischen Auswärtigen Dienstes steht Mogherini nun 3400 Beschäftigten und 140 Vertretungen im Ausland vor und ist zugleich Vizepräsidentin der EU-Kommission. Im Jahr 2013 betrug das Budget über 500 Millionen Euro.”

Wenn Sie eine Frage auf Utalk stellen wollen, klicken Sie hier