IS-Statthalter von Mossul getötet

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
IS-Statthalter von Mossul getötet

<p>Bei Luftangriffen auf Stellungen der Miliz Islamischer Staat ist offenbar ein führender IS-Funktionär getötet worden. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters kam Radwan Taleb al-Hamdouni bereits am Mittwoch ums Leben. Der IS-Statthalter von Mossul sei in der irakischen Stadt mit dem Auto unterwegs gewesen, als er von einem Geschoss getroffen wurde, berichten Zeugen.</p> <p>Rund viertausend Kilometer weiter westlich, in Tunesien, vermisst die Familie Labidi seit acht Monaten ihren 16 Jahre alten Sohn. Sediq kämpft in Syrien auf Seiten der Dschihadisten.</p> <p>“Bei uns zu Hause haben wir immer einen toleranten Islam praktiziert”, sagt Sediqs Vater. “Man hat meinen Sohn indoktriniert – eine echte Gehirnwäsche.”</p> <p>Oft komme es zu Streit über die richtige Ausrichtung des Islam, sagen die Leute hier. Der Imam Mohamed Ayachi meint:</p> <p>“Es gab hier viele Reden, die die jungen Leute, vor allem Studenten, dazu gebracht haben, nach Syrien in den Dschihad zu ziehen.”</p> <p>Schätzungen der Behörden zufolge sind 3000 junge Tunesier in den Krieg gezogen. Auch in Afghanistan und Tschetschenien kämpften einst Tunesier, viele ließen ihr Leben.</p>