Eilmeldung

Eilmeldung

Lernen in Konfliktgebieten

Sie lesen gerade:

Lernen in Konfliktgebieten

Schriftgrösse Aa Aa

Viele Schulen in Konfliktgebieten dienen als Zielscheibe – oder als Schutzraum. Die Ausbildung von Millionen von Kindern weltweit steht deshalb auf dem Spiel. Wie kann der Zugang zu Schulen aufrecht erhalten werden?

Der brutale Vormarsch der Islamisten hat Tausende Jesiden im Nordirak gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. In dieser kurdischen Provinz dienen deshalb viele Schulen als Schutzraum für die Vertriebenen. Gibt es unter solchen Bedingungen noch Raum für Bildung?

In der Ukraine schauen wir uns die Situation von Flüchtlingen von der Krim und aus Donezk genauer an – und wie einige Lehrer versuchen, zu helfen.

Und in Afghanistan wachsen viele jungen Menschen mit Gewalt und Blutvergießen auf. Wir besuchen ein Projekt, das junge Afghanen dazu ermuntern will, Gewalt und Aggression abzulehnen und sich für Frieden einzusetzen. Was kann das bewirken? – Finden wir es heraus.