Eilmeldung

Eilmeldung

Pentagon: Internationale Militärpräsenz im Irak wird ausgebaut

Sie lesen gerade:

Pentagon: Internationale Militärpräsenz im Irak wird ausgebaut

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA haben angekündigt, dass im Kampf gegen die IS-Milizen 1.500 US-Soldaten in den nächsten Wochen im Irak eintreffen sollen. An Kampfhandlungen sollen sie nicht teilnehmen, sondern die irakischen Sicherheitskräfte beraten und ausbilden.

Man habe Zusicherungen mehrerer Partner der internationalen Koalition, dass auch sie zusätzliche Truppen in den Kampf gegen die IS-Miliz schicken wollen, so Pentagon-Sprecher John Kirby. “Ich denke, bis zum Ende des Jahres wird es eine erhöhte Militärpräsenz geben, nicht nur seitens der USA, sondern auch seitens unserer Koalitionspartner.” Bevor die Truppen in den Irak geschickt werden können, muss der US-Kongress den zusätzlichen Finanzausgaben zustimmen.

Tausende Sunniten aus der Anbar-Provinz meldeten sich freiwillig, um sich dem Kampf der Armee gegen die Dschihadistengruppe anzuschließen. In einem Militärcamp westlich Bagdads trainierten sie für ihren Einsatz.