Eilmeldung

Eilmeldung

Troika bremst Griechenlands Optimismus

Sie lesen gerade:

Troika bremst Griechenlands Optimismus

Schriftgrösse Aa Aa

Griechenland hat offenbar Probleme mit der Troika. Während die Athener Regierung Hoffnung auf ein Krisen-Ende hat, sehen die Geldgeber weiter Haushaltslücken. Die Troika habe andere Prognosen, so Vize-Finanzminister Christos Staikouras. Die Prognosen der Regierung stehen im Haushaltsentwurf für 2015, den Finanzminister Gikas Hardouvelis jetzt im Parlament einbrachte. Demnach wächst die Wirtschaft nächstes Jahr um 2,9 Prozent, die Arbeitslosenquote sinkt um mehr als zwei Punkte auf 22,6 Prozent und der Schuldenstand soll um mehr als sechs Prozent auf 171 Prozent des Bruttoinlandsprodukts fallen. Die Troika fordert weitere Reformen, was die griechische Regierung aber ablehnt.