Eilmeldung

Eilmeldung

Überraschung: Chinas Notenbank senkt Leitzinsen

Sie lesen gerade:

Überraschung: Chinas Notenbank senkt Leitzinsen

Schriftgrösse Aa Aa

Chinas Notenbank senkt ihre Leitzinsen – ein Schritt, mit dem kaum einer gerechnet hatte. Damit will das Haus etwas gegen die Schwäche der chinesischen Konjunktur tun. Es ist das erste Mal seit 2012, dass die People’s Bank of China die wichtigsten Zinssätze senkt. Der Satz für einjährige Notenbank-Kredite fällt um 0,4 Punkte auf 5,6 Prozent und der Einlagensatz geht um 0,25 Punkte nach unten auf 2,75 Prozent.

Die Zentralbank sagte, mit dem Schritt sollten die Finanzierungskosten für die Wirtschaft gesenkt werden, wobei die Wirtschaft alles in allem keine starke Unterstützung brauche, das Wachstum bewege sich in einer annehmbaren Spanne, so das Geldhaus. Daher bedeute das Vorgehen auch keine Änderung der geldpolitischen Strategie.

Die chinesische Wirtschaft wächst zwar immer noch auf hohem Niveau, allerdings hat das Tempo in Richtung oben etwas abgenommen. In diesem Jahr könnte das von der Regierung angepeilte Wachstumsziel von 7,5 Prozent verfehlt werden.