Eilmeldung

Eilmeldung

Russland: Eishockey-Legende Tichonow gestorben

Sie lesen gerade:

Russland: Eishockey-Legende Tichonow gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Die russische Eishockey-Legende Viktor Tichonow ist im Alter von 84 Jahren in Moskau gestorben. Das meldete die Agentur Tass unter Berufung auf Tichonows Heimatverein ZSKA Moskau. Russische Medien hatten zuletzt immer wieder über Klinikaufenthalte von Tichonow berichtet.

Tichonow wurde am 4. Juni 1930 in Moskau geboren. Er gilt als die Symbolfigur für die große Zeit des Eishockeys. Mit ihm als Trainer gewann die sowjetische und dann russische Nationalmannschaft zwischen 1978 und 1992 achtmal den Weltmeistertitel, dreimal gewann die Sbornaja in dieser Zeit Olympiagold.

Dabei stand Tichonow immer wieder in der Kritik seiner Spieler, viele empfanden seine Art zu trainieren als zu diktatorisch. Mit dem Ende der Sowjetunion kam auch das Ende der großen Zeit von Tichonow. Sein Enkel, der ebenfalls Viktor heißt, ist Eishockeyspieler.