Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Weihnachtliches von Pentatonix


le mag

Weihnachtliches von Pentatonix

Eigentlich rieselt der Schnee noch gar nicht, aber die A-cappella-Band Pentatonix fand, die Zeit sei reif für ein ganz persönliches Weihnachtsalbum. Zu hören gibt es denn auch Passendes zum Fest, aber auch Songs, die eigentlich nichts mit Weihnachten zu tun haben.

Wie die Single "White Winter Hymnal", eigentlich ein Lied von der Indie-Pop-Band Fleet Foxes aus Seattle, das 2008 erschien.

Der Kanon mit schöner Melodie war genau das Richtige für die A-cappella-Profis von Pentatonix.

Scott Hoying: “Wir haben all unsere Lieblingsweihnachtslieder auf den Tisch gelegt und sind klassische Weihnachtsliederlisten durchgegangen. Wir haben uns gefragt, was uns am meisten ansprach, und so entstand die Songauswahl. Wir wollten auch etwas wagen. Deswegen ist ‘White Winter Hymnal’ auf der Scheibe, ein Song über den Winter, nicht unbedingt Weihnachten. Wir wollten ein interessantes Weihnachtsalbum machen, das sich von den vielen anderen Scheiben abhebt, die immer wieder dieselben Songs herunterleiern. Wir wollten anders klingen.”

Tatsächlich haben Pentatonix nicht nur starke Stimmen, sondern ein glückliches Händchen bei der Wahl ihrer Coversionen.

Das auf der Videoplattform Youtube veröffentlichte "Daft Punk Medley" erreichte Rekordzahlen (über 100 Millionen Clicks). Und bewies dem Rest der Welt, dass man auch ohne viel Elektronik, einfach nur mit Gesang, unglaublich viel bewirken kann.

Scott Hoying: “Es geht so schnell, dass wir gar nicht mithalten konnten. Jedes Mal, wenn ich auf Youtube nachschaue, staune ich: ‘Was? Schon wieder eine Million neue Anhänger, einfach genial!’”

“That’s Christmas To Me” heißt das Weihnachtsalbum mit Klassikern wie “Stille Nacht” oder “Santa Claus is Coming to Town” und natürlich mit der Single “White Winter Hymnal” und steht pünktlich zum Fest in den Verkaufsregalen.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Cologne Fine Art 2014

le mag

Cologne Fine Art 2014