Eilmeldung

Eilmeldung

Wien: Vertagung der Atomverhandlungen erwartet

Sie lesen gerade:

Wien: Vertagung der Atomverhandlungen erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

In Wien scheint alles auf eine Vertagung der Verhandlungen um das iranische Atomprogramm hinauszulaufen. Wie aus nicht offiziellen Quellen bekannt wurde, wurde bisher keine Einigung erzielt. Die Gespräche dauern an, zuletzt hatte es jedoch mehr und mehr Anzeichen dafür gegeben, dass eine
umfassende Lösung des Konflikts nicht in Sichtweite ist. Bei den Verhandlungen über das iranische Atomprogramm in Wien sind die Außenminister der sieben beteiligten Staaten am Montag erstmals in großer Runde zusammengekommen. Die Spitzendiplomaten wollen ausloten, ob doch noch ein Kompromiss in letzter Minute möglich ist. Die selbst gesetzte Frist für eine Einigung endet um Mitternacht.

Zuvor war von einer Verlängerung der Frist die Rede. Vertreter der fünf UN-Vetomächte, Deutschlands und des Irans würden sich noch in diesem Jahr wieder treffen, hieß es aus Diplomatenkreisen. Der Iran könne vorerst nicht mit einer Lockerung der Sanktionen rechnen. Der Westen verdächtigt Teheran seit Langem, unter dem Deckmantel eines zivilen Nuklearprogramms an einer eigenen Atombombe zu arbeiten. Der Iran bestreitet dies.