Eilmeldung

Eilmeldung

Abschied von Eishockey-Diktator Tichonow

Sie lesen gerade:

Abschied von Eishockey-Diktator Tichonow

Schriftgrösse Aa Aa

Zahlreiche Menschen haben dem verstorbenen russischen Eishockeytrainer Viktor Tichonow in Moskau die letzte Ehre erwiesen. Sie kamen zum offenen Sarg, in dem Tichonow in der Hockey-Arena von ZSKA Moskau aufgebahrt ist. Spieler der Nationalmannschaft standen gemeinsam mit russischen Soldaten Wache am Sarg. Unter den Trauergästen war auch der Präsident des russischen Eishockeyverbands, Wladislaw Tretjak. Tichonow war am Sonntag im Alter von 84 Jahren und nach langer Krankheit in Moskau gestorben. Unter seiner oft als diktatorisch beschriebenen Führung wurde die sowjetische und später russische Nationalmannschaft zwischen 1978 und 1992 achtmal Weltmeister und dreimal Olympiasieger.