Eilmeldung

Eilmeldung

Cricketspieler stirbt nach Balltreffer

Sie lesen gerade:

Cricketspieler stirbt nach Balltreffer

Cricketspieler stirbt nach Balltreffer
Schriftgrösse Aa Aa

Er wurde nur 25 Jahre alt. Der australische Cricketspieler Phillip Hughes ist seinen Verletzungen erlegen, die er sich am Dienstag zugezogen hatte. Bei einem Spiel in Sydney hatte ein Cricketball den Nationalspieler unterhalb des Helms am Hinterkopf getroffen. Medienberichten zufolge erlitt er dabei einen Schädelbruch und schwere Blutungen. Sekunden nach dem Aufprall verlor der Schlagmann das Bewusstsein und brach zusammen. Zunächst wurde er von Ersthelfern versorgt, etwa 30 Minuten später brachte ihn ein Ambulanzfahrzeug in ein Krankenhaus. Dort wurde er notoperiert und in ein künstliches Koma versetzt. Laut dem Mannschaftsarzt erlangte Hughes das Bewusstsein nach dem Unfall zu keinem Zeitpunkt mehr zurück. Beim Cricket schleudert ein Werfer einen kleinen, mit Leder umspannten Ball Richtung Schlagmann, der ihn eigentlich mit einem Schläger weit hinaus ins Feld befördern soll. Dabei erreicht der Ball Geschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern.

Zusatzinfo

Mitteilung des australischen Cricketverbands