Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland auf Kurs Vollbeschäftigung

Sie lesen gerade:

Deutschland auf Kurs Vollbeschäftigung

Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Arbeitsmarkt steuert auf Arbeitslosenzahlen wie Anfang der 1990er Jahre zu. Die ausklingende Herbstbelebung hat die Zahl der Arbeitslosen im November auf 2.717.000 gedrückt. Soll heißen:16.000 Menschen weniger auf Stellensuche als im Oktober, und 89.000 weniger als vor einem Jahr.

Laut Bundesagentur für Arbeit (BA) blieb die Arbeitslosenquote im November unverändert bei 6,3 Prozent. Seit den 1990er Jahren definieren Volkswirte mehrheitlich Marken von 4, 5 oder gar 6 Prozent als “Vollbeschäftigung”.

Auch saisonbereinigt sank die Arbeitslosenzahl, und zwar um 14.000 auf 2,872 Millionen. Dabei ging die um jahreszeitliche Einflüsse
bereinigte Erwerbslosenzahl im Westen Deutschlands um 9.000 zurück,
während sie im Osten um 5.000 sank.

Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
legten saisonbereinigt ebenfalls weiter zu. Die Zahl der Erwerbstätigen stieg nach den jüngsten Daten vom Oktober um 33.000 auf 43,08 Millionen. Das sind 403.000 mehr als im Vorjahr.
Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung legte im September um 67.000 zu. Mit insgesamt 30,67 Millionen Menschen ist dies gegenüber
dem Vorjahresmonat ein Plus von 508.000.

Gleichzeitig meldeten Unternehmen im November den Arbeitsagenturen 515.000 offene Stellen.
Wegen des Weihnachtsgeschäfts sind derzeit
besonders Mitarbeiter in den Sparten Verkehr, Logistik und Verkauf gesucht. Dahinter folgen wie in den Vormonaten Metalltechnik,
Mechatronik, Energie- und Elektrotechnik. Auch in der Maschinen- und Fahrzeugtechnik und im Gesundheitswesen werden Mitarbeiter gesucht.

su mit dpa