Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Tote und Verletze bei Protesten gegen Regierung

Sie lesen gerade:

Ägypten: Tote und Verletze bei Protesten gegen Regierung

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Protesten gegen die Regierung in Ägypten ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Zwei Demonstranten kamen ums Leben, mindestens 20 wurden verletzt. Einige Stunden zuvor wurden ein hochrangiger Militäroffizier und ein Soldat durch unbekannte Angreifer im Osten Kairos getötet.

Salafisten, Muslimbrüder und Studentenverbände hatten zu den landesweiten Demonstrationen nach dem Freitagsgebet aufgerufen. Es war der erste Versuch seit Monaten, die Regierung von Präsident Abdel Fattah al-Sissi mit Massenprotesten zu Fall zu bringen. Die Muslimbruderschaft, deren Präsident Mohammed Mursi im vergangenen Jahr durch das Militär gestürzt wurde, hatte in einer Mitteilung dazu aufgerufen, keine “Gewalt einzusetzen oder ägyptisches Blut fließen zu lassen”. In Kairo und landesweit wurden strenge Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Agenturmeldungen zufolge soll es mehr als 200 Festnahmen gegeben haben.