Eilmeldung

Eilmeldung

Sankt Petersburg: Haare schneiden lassen wie ein Kosake

Sie lesen gerade:

Sankt Petersburg: Haare schneiden lassen wie ein Kosake

Schriftgrösse Aa Aa

Haare schneiden im Zeichen von Kirche und russischer Geschichte – das erlaubt ein neuer Frisiersalon in Sankt Petersburg.

Eingerichtet hat ihn der Petersburger Verein orthodoxer Kosaken.

Russisch-orthodoxe Gläubige sollen sich hier wie zuhause fühlen, ebenso wie Geschichtsbewusste auf der Suche nach einem zünftigen Kosakenhaarschnitt.

Früher habe man sich den ja mit dem Säbel beigebracht, erklärt Petersburgs Chefkosake Andrej Poljakow, indem er diese Waffe vor der Kamera eindrucksvoll rotieren lässt.

Dann erläutert er weiter, das große russische Volk müsse seine eigenen Trends setzen – nicht nur bei Frisuren, sondern auch in Mode, Musik, Kultur und Film.

Eingeladen in den Frisiersalon ist jeder – ob aber viele dem folgen, ist noch unklar: Schließlich kann man nur als Kosake den Haarschnitt dann auch unter einer Kosakenmütze verstecken.