Eilmeldung

Eilmeldung

Wichtige Hilfe für syrische Flüchtlinge ohne weiteres Geld gefährdet

Das Welternährungsprogramm muss die Hilfe durch Lebensmittelgutscheine einstellen. Der UNO-Einrichtung fehlen für Dezember fünfzig Millionen Euro.

Sie lesen gerade:

Wichtige Hilfe für syrische Flüchtlinge ohne weiteres Geld gefährdet

Schriftgrösse Aa Aa

Das Welternährungsprogramm kann syrischen Flüchtlingen vorerst nicht mehr mit Lebensmittelgutscheinen helfen.

Meinung

Wir frieren uns zu Tode.

Die UNO-Einrichtung teilt mit, Geberländer würden Zusagen nicht einhalten; für diesen Monat brauche man rund fünfzig Millionen Euro.

Betroffen sind demnach 1,7 Millionen syrische Flüchtlinge in Nachbarländern wie Libanon, Jordanien oder der Türkei.

Auch abgesehen von der Ernährung sind die Zustände in den Lagern zum Winterbeginn schlecht:

“Ich habe keine Decken, wir frieren uns zu Tode”, sagt eine Frau in Libanon, im provisorischen Lager Maresch, nahe der syrischen Grenze. “Von einem Nachbarn habe ich zwei Stück Schaumstoff; auf einem schläft mein Baby, auf dem zweiten die anderen drei Kinder.”

“Die Zelte werden auch mit Heizen nicht warm”, beklagt eine andere Frau. “Außerdem ist es hier schlammig. Ich bin jetzt ein Jahr in Libanon und überlebe nur mit den UNO-Gutscheinen; was anderes kriege ich ja nicht.”

Neben den Flüchtlingen in den Nachbarländern gibt es noch weitaus mehr Menschen, die in Syrien selbst auf der Flucht sind.

Das Welternährungsprogramm warnt, auch für sie müsse man ohne weiteres Geld bald die Hilfe einstellen.