Eilmeldung

Eilmeldung

Bundesliga führt Torlinientechnologie ein

Die Fußball-Bundesliga setzt ab der Saison 2015/2016 auf Torlinientechnologie. 15 der 18 Bundesligisten stimmten für das Hawk-Eye-System, das bereits

Sie lesen gerade:

Bundesliga führt Torlinientechnologie ein

Schriftgrösse Aa Aa

Die Fußball-Bundesliga setzt ab der Saison 2015/2016 auf Torlinientechnologie. 15 der 18 Bundesligisten stimmten für das Hawk-Eye-System, das bereits in der englischen Premier League eingesetzt wird.

Jede Bewegung an der Torlinie wird von Kameras aufgezeichnet, innerhalb einer Sekunde wird eine Nachricht auf die Uhr des Schiedsrichters gesendet, der damit Gewissheit hat: Tor oder kein Tor.

Hawk-Eye soll zunächst nur in der ersten Liga sowie im DFB-Pokal ab dem Viertelfinale eingesetzt werden.

Im Oktober vergangenen Jahres kam es beim Bundesliga-Spiel zwischen Leverkusen und Hoffenheim zum Skandal, als Stefan Kießling am Tor vorbeiköpfte, der Ball über ein Loch aber dennoch ins Netz gelangte. Nach dem “Phantomtor” war eine heftige Debatte über technische Hilfsmittel in der Fußball-Bundesliga entbrannt.