Eilmeldung

Eilmeldung

Spektakulärer Rebellenangriff auf tschetschenische Hauptstadt Grosny

Bei einem Rebellenangriff auf die tschetschenische Hauptstadt Grosny sind neun Angreifer und zehn Polizisten getötet worden. Das Kommando hatte in der Nacht zum Donnerstag einen Polizeiposten überfall

Sie lesen gerade:

Spektakulärer Rebellenangriff auf tschetschenische Hauptstadt Grosny

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Rebellenangriff auf die tschetschenische Hauptstadt Grosny sind neun Angreifer und zehn Polizisten getötet worden. Das Kommando hatte in der Nacht zum Donnerstag einen Polizeiposten überfallen und sich danach im “Haus der Presse” – einem Vorzeigeprojekt des kremltreuen tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow – und in einer Schule im Zentrum der Stadt verschanzt.

Es kam zu einem mehrstündigen Feuergefecht mit den Sicherheitskräften. Kadyrow, erklärte, die Angreifer hätten einen massiven Anschlag geplant. Im Internet kursierte ein angebliches Bekennervideo militanter Islamisten.

Experten bewerten den nächtliche Überfall auf Grosny als schweren Rückschlag für den Kreml. Moskau hatte in den 90er Jahren in zwei brutalen Kriegen die Bestrebungen tschetschenischer Nationalisten nach Unabhängigkeit niedergeschlagen. Der Beginn des Ersten Tschetschenienkrieges (Dezember 1994-August 1996) jährt sich in wenigen Tagen zum 20. Mal.