Eilmeldung

Eilmeldung

Milliardenübernahme von Portugal Telecom rückt näher

Sie lesen gerade:

Milliardenübernahme von Portugal Telecom rückt näher

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Kabelkonzern Altice ist beim Übernahmepoker um Portugal Telecom ein Stück weiter. Der Verwaltungsrat des brasilianischen Telekomkonzerns Oi, dem das Unternehmen gehört, hat dem Angebot zugestimmt.

Die Holding des Internetunternehmers Patrick Drahi hatte ihr Angebot für den portugiesischen Telekommunikationsanbieter nachgebessert auf rund 7,4 Milliarden Euro, davon sind rund 500 Millionen Euro von der zukünftigen Umsatzentwicklung abhängig. Damit übertrifft Altice das Gebot der Finanzinvestoren Apax und Bain – 7,075 Milliarden Euro.

Portugal Telecom gehört dem brasilianischen Telekomkonzern Oi, der sich für eine Konsolidierung auf dem Heimatmarkt rüstet. Der Telekom-Milliardär Drahi will auch in Portugal sein Kabelangebot um Mobilfunk erweitern.

Seine Telekom-Holding Altice betreibt in Portugal bereits ein Breitbandkabelnetz mit Angeboten von Telefon, Fernsehen und Internet. In Frankreich hatte Altice mit der Tochter Numericable den Mobilfunker SFR vom Mischkonzern Vivendi übernommen und dafür neben einem Aktienpaket 13,5 Milliarden Euro in bar bezahlt.

Vom Gebot ausgeschlossen sind die Geschäfte von Portugal Telecom in Afrika und einige Schulden und Finanzierungskonstruktionen. Die Finanzmittel für den Kauf hat Altice nach eigenen Angaben beisammen.

In der Branche gehen seit einiger Zeit immer mehr Festnetz- und Mobilfunkanbieter zusammen. Vodafone erwarb in Deutschland und Spanien mit Kabel Deutschland und Ono zwei Breitbandspezialisten, der französische Orange-Konzern will den spanischen Anbieter Jazztel schlucken.

su mit dpa