Eilmeldung

Eilmeldung

UN-Bericht: Zahl der Bootsflüchtlinge auf Rekordniveau

Die Vereinten Nationen haben alarmierende Zahlen zu weltweiten Bootsflüchtlingen veröffentlicht. Im Jahr 2014 seien mehr Menschen als jemals zuvor

Sie lesen gerade:

UN-Bericht: Zahl der Bootsflüchtlinge auf Rekordniveau

Schriftgrösse Aa Aa

Die Vereinten Nationen haben alarmierende Zahlen zu weltweiten Bootsflüchtlingen veröffentlicht. Im Jahr 2014 seien mehr Menschen als jemals zuvor per Schiff aus ihren Heimatländern geflohen, so der UN-Bericht. Weltweit nahmen mindestens 348 000 Menschen gefährliche Schiffsüberfahrten auf sich, um bewaffneten Konflikten, Verfolgung und wirtschaftlicher Not zu entkommen. Etwa 4270 Flüchtlinge seien dabei weltweit ums Leben gekommen.

Die meisten Flüchtlinge überqueren das Mittelmeer. Vor allem wegen der Krisen in Libyen und Syrien überquerten es rund 207 000 Menschen seit Januar. Das sind etwa drei Mal so viele, wie noch im Jahr 2011, als der libysche Bürgerkrieg im Zuge des Arabischen Frühlings ausbrach. Mindestens 3.400 Flüchtlinge kamen bei dem Versuch nach Europa zu kommen im vergangenen Jahr ums Leben.

Um über eine internationale Lösung des Problems zu diskutieren, beginnt heute in Genf die Konferenz des UNO-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR).UNO-Flüchtlingskommissar Antonio Guterres kritisierte die Abschottung einiger Länder gegen das Flüchtlingsproblem in seiner Eröffnungsrede. “Einige Regierungen sind mehr damit beschäftigt, die Leute draußen zu halten, als sie wie Individuen zu behandeln, die vor Krieg oder Verfolgung fliehen”. Das sei ein Fehler und genau die falsche Reaktion in einer Zeit, in der die Zahlen der Kriegsflüchtlinge auf Rekordniveau steigen, sagte er weiter.