Eilmeldung

Eilmeldung

Hongkong: Räumung der Protestcamps hat begonnen

In Hongkong hat die Räumung der prodemokratischen Protestcamps begonnen. Beschützt von Sicherheitskräften machten sich Arbeiter daran, die Blockaden

Sie lesen gerade:

Hongkong: Räumung der Protestcamps hat begonnen

Schriftgrösse Aa Aa

In Hongkong hat die Räumung der prodemokratischen Protestcamps begonnen. Beschützt von Sicherheitskräften machten sich Arbeiter daran, die Blockaden und Zelte zu beseitigen, um wichtige Hauptverkehrsadern wieder freizugeben. 7.000 Beamte sind im Einsatz. Die Aktion soll voraussichtlich bis zum Abend andauern. Anstatt sich mit Gewalt zu widersetzen, versuchten einige Demonstranten die Räumung mit Sitzblockaden zu verhindern. Bisher gab es keine Zwischenfälle.

Ein Gericht hatte in der vergangenen Woche die Räumung der Innenstadt angeordnet, nachdem ein Busunternehmer wegen Einnahmeneinbußen geklagt hatte. Seit über zwei Monaten dauert der Protest bereits an. Auslöser waren die Pläne der chinesischen Führung in Peking, 2017 in der Sonderverwaltungszone zwar erstmals direkte Wahlen erlauben zu wollen, ihnen aber eine freie Nominierung der Kandidaten zu verweigern.