Eilmeldung

Eilmeldung

Besuch des Dalai Lama in Rom: Kritik am Vatikan für "Kotau" vor China

Der Dalai Lama ist am Freitag in Rom mit anderen Friedensnobelpreisträgern zu einem gemeinsamen Gipfel zusammengekommen. Doch der Besuch des

Sie lesen gerade:

Besuch des Dalai Lama in Rom: Kritik am Vatikan für "Kotau" vor China

Schriftgrösse Aa Aa

Der Dalai Lama ist am Freitag in Rom mit anderen Friedensnobelpreisträgern zu einem gemeinsamen Gipfel zusammengekommen.

Doch der Besuch des spirituellen Oberhaupts der Tibeter in Rom wird von einem Affront überschattet. Der Vatikan hatte das Angebot eines Treffens mit Papst Franziskus abgelehnt. Ein Sprecher bestätigte am Freitag, dass der Heilige Stuhl das heikle Verhältnis zu China nicht belasten wolle.

Der Dalai Lama hatte schon bei seiner Ankunft Verständnis für die Entscheidung geäußert. Kritik am Vatikan blieb aber nicht aus.

“Was für ein Signal sendet das? Was ist mit Prinzipien, der Wahrheit?”, so die Anti-Minen-Aktivistin und Friedensnobelpreisträgerin Jody Williams. “Wo bleibt die Moral, wenn das spirituelle Oberhaupt in Rom dem wirtschaftlichen Druck aus China nachgibt? Das ist Kriegsführung mit anderen Mitteln.”

Eine anonyme Quelle im Vatikan begründete die Entscheidung mit der Sorge um die Situation der Christen. Denn die Katholische Kirche in China ist gespalten. Offiziell sind die Gläubigen in der sogenannten Katholisch-Patriotischen Vereinigung organisiert und der Kommunistischen Partei unterstellt. Ein Teil der Gläubigen lehnt die Einmischung der Partei jedoch ab und agiert deshalb im Untergrund.

Der Vatikan unterhält seit Anfang der 50er Jahre keine diplomatischen Beziehungen mehr mit China.