Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien wegen "blutrünstigem Mörder" sauer auf Venezuela

Venezuela hat sich diplomatischen Ärger mit Spanien eingehandelt. Die Regierung in Madrid bestellte den venezolanischen Botschafter ein, um mit ihm

Sie lesen gerade:

Spanien wegen "blutrünstigem Mörder" sauer auf Venezuela

Schriftgrösse Aa Aa

Venezuela hat sich diplomatischen Ärger mit Spanien eingehandelt. Die Regierung in Madrid bestellte den venezolanischen Botschafter ein, um mit ihm über bestimmte Aussagen von Venezuelas linkem Präsidenten Nicolás Maduro zu sprechen. Der hatte den ehemaligen spanischen Regierungschef José María Aznar wegen dessen Rolle im Irak-Krieg scharf angegriffen.

Meinung

Aznar ist ein blutrünstiger Mörder, der für den Tod von 1,2 Millionen Irakern verantwortlich ist.

Maduro sagte: “Sie haben nicht nur den Irak zerstört. 1,2 Millionen Iraker wurden umgebracht wegen Aznar, dem blutrünstigen Mörder Spaniens. Ich nenne ihn Mörder, weil er für den Tod von 1,2 Millionen Irakern verantwortlich ist.”

Der konservative Aznar hatte 2003 gemeinsam mit dem Briten Tony Blair die von US-Präsident George W. Bush betriebene Invasion des Irak unterstützt. Der Schritt setzte ihn zu Hause massiver Kritik aus und war einer der Hauptgründe für seine Abwahl.

Zusatzinfos
Mitteilung des spanischen Außenministeriums (spanisch)
Bericht über Maduros Aussagen in der venezolanischen Zeitung El Universal (spanisch)