Eilmeldung

Eilmeldung

Fjodor Konjuchow: Weltrekorde und Kunst

Sie lesen gerade:

Fjodor Konjuchow: Weltrekorde und Kunst

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Abenteurer und Künstler Fjodor Konjuchow liebt extreme Expeditionsziele wie Nord- und Südpol oder den Mount Everest. Seine Reiseeindrücke bannt er auf Leinwand und Papier.

Der russische Abenteurer, Schriftsteller und Künstler Fjodor Konjuchow hat seine Zelte im Moskauer Museum für moderne Kunst aufgeschlagen. Der 63-Jährige liebt extreme Expeditionsziele wie Nord- und Südpol oder den Mount Everest. Allesamt hat er schon mehrmals besucht. Er erklomm außerdem als erster Russe die Seven Summits, die höchsten Berge der sieben Kontinente. Seine Eindrücke auf all diesen Reisen hat er auf Leinwand und Papier gebannt.

Fjodor Konjuchow: “Was mich inspiriert? Kreative Arbeit, Wissenschaft, Sport und die Rekorde, die ich Russland zu Ehren aufstelle. Ich bete auf meinen Reisen, denn ich bin ein gläubiger Mensch im Dienst Gottes.”

Fjodor Konjuchow wurde 2010 zum Priester geweiht und ist ein rastlos Reisender. Diverse Transportmittel vom Kamel bis zum Hundeschlitten hat er bereits ausprobiert. Zu seinen Errungenschaften als Extremsportler zählen die selbstständigen Überquerungen von Atlantik und Pazifik in einem Ruderboot, jeweils in Weltrekordzeit versteht sich.

Die Ausstellung zu Ehren seiner Rekorde und seiner kreativen Kraft ist bis zum 25. Januar in Moskau zu sehen.