Eilmeldung

Eilmeldung

2014 schlimmster Ebola-Ausbruch aller Zeiten

Das mit gefährlichste Virus der Menschheit kommt aus Afrika, aus der Umgebung des Flusses Ebola, wo der erste Ausbruch der Epidemie verzeichnet

Sie lesen gerade:

2014 schlimmster Ebola-Ausbruch aller Zeiten

Schriftgrösse Aa Aa

Das mit gefährlichste Virus der Menschheit kommt aus Afrika, aus der Umgebung des Flusses Ebola, wo der erste Ausbruch der Epidemie verzeichnet wird. Das Ebola-Virus schlägt 2014 erneut zu, diesmal in Westafrika. Es ist unaufhaltsam.

Es ist der schlimmste Ebola-Ausbruch seit 1976. Damals trat der erste Fall in der Demokratischen Republik Kongo in der Nähe des gleichnamigen Flusses auf. Das Virus ist hoch ansteckend und verursacht starkes Fieber mit Blutungen, das zum Tod führen kann.
2014 traten die ersten Fälle Anfang des Jahres in Guinea auf. Doch erst im März stand das Laborergebnis eindeutig fest: Es ist tatsächlich Ebola.

Am 1. April warnte Ärzte ohne Grenzen: Die Epidemie breite sich so schnell aus wie noch nie zuvor. Doch die Weltgesundheitsorganisation stufte sie zunächst als “relativ klein” ein. Dann trat Ebola im Mai auch in Sierra Leone auf, im Juni in Liberia und im Juli in Nigeria… und hatte leichtes Spiel. Denn die Gesundheitssysteme in Westafrika waren nicht gewappnet und brachen zusammen. Nur Nigeria gelang es, das Virus zu besiegen.

Für die Nichtregierungsorganisationen vor Ort ist es weiter ein harter Kampf. Die einzige Waffe ist: Vorbeugung – Hände waschen und jeden Körperkontakt vermeiden, sogar mit verstorbenen Patienten. Sonst breitet sich das Virus weiter aus – über Landesgrenzen und sogar Kontinente hinweg. Das erste Todesopfer außerhalb Afrikas war ein spanischer Missionar, der im August aus Liberia nach Hause geflogen wurde. Das nächste Opfer: Seine Krankenschwester. Doch dank der Medikamente konnte sie Ebola überwinden. Mittlerweile sind der Weltgesundheitsorganisation zufole nahezu 7.000 Menschen an Ebola gestorben. Die Suche nach einem geeigneten Impfstoff ist im Gange.