Eilmeldung

Eilmeldung

Tunesier wählen heute ihren neuen Staatspräsidenten

Zur Wahl stehen die beiden stärksten Bewerber aus dem ersten Durchgang: Beji Caid Essebsi, schon seit Jahrzehnten in der tunesischen Politik, und Moncef Marzouki, Menschenrechtler und amtierendes Staa

Sie lesen gerade:

Tunesier wählen heute ihren neuen Staatspräsidenten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Tunesier wählen an diesem Sonntag ihren neuen Staatspräsidenten.

Zur Wahl stehen die beiden stärksten Bewerber aus dem ersten Durchgang im November.

Das ist zum einen Beji Caid Essebsi, 88 Jahre alt und schon seit Jahrzehnten in der tunesischen Politik.

Das bringt ihn aber auch in Verbindung mit dem einstigen Langzeitmachthaber Zine El Abidine Ben Ali, unter dem er ebenfalls diente.

Zum anderen tritt bei dieser Stichwahl der amtierende Staatschef Moncef Marzouki
an.

Der 69 Jahre alte Arzt und Menschenrechtler wurde 2011 zum Übergangspräsidenten bestimmt, nach der ersten freien Parlamentswahl.

In Tunesien nahmen vor vier Jahren die Umwälzungen des “arabischen Frühlings”
ihren Ausgang.

Ben Ali wurde ebenso gestürzt wie die Diktatoren in Libyen und Ägypten.

Gleichzeitig ist Tunesien aber das einzige Land, in dem dieser Frühling – trotz aller Widrigkeiten – tatsächlich zu demokratischen Verhältnissen geführt hat.