Eilmeldung

Eilmeldung

Paketdienste vor Weihnachten auf Hochtouren

Sie lesen gerade:

Paketdienste vor Weihnachten auf Hochtouren

Schriftgrösse Aa Aa

Weihnachten steht nicht mehr vor der Tür, sondern schon auf der Schwelle: Für Paketdienste wie UPS war der Montag daher der Tag der Tage.

UPS rechnete damit, dass es an diesem Tag weltweit 34 Millionen Pakete zustellen würde.

So viele waren es noch nie zuvor; das wären fast vierhundert Sendungen pro Sekunde.

An einem normalen Tag sind es etwa halb so viele Pakete.

UPS wie auch der Konkurrent FedEx haben für die Zeit vor dem Fest kräftig aufgerüstet.

Letztes Jahr lag zumindest in den USA einiges im Argen: Daher hat UPS rund vierhundert
Millionen Euro ausgegeben, unter anderem für neue und flexiblere Sortieranlagen.