Eilmeldung

Eilmeldung

Erneute Streiks bei EasyJet angekündigt

Bei EasyJet ist der eine Streik fast beendet. Und schon soll der Nächste folgen. Nach Gewerkschaftsangaben sollen am 31. Dezember und am 1. Januar

Sie lesen gerade:

Erneute Streiks bei EasyJet angekündigt

Schriftgrösse Aa Aa

Bei EasyJet ist der eine Streik fast beendet. Und schon soll der Nächste folgen. Nach Gewerkschaftsangaben sollen am 31. Dezember und am 1. Januar erneut Flüge der britischen Gesellschaft gestrichen werden.

Die Flugbegleiter hatten bereits an den beiden Weihnachtstagen gestreikt. Wie EasyJet mitteilte, waren fast 40 der 180 Verbindungen betroffen. Bei den Reisenden ruft der erneute Streik wenig Freude hervor. Eine Passagierin sagt: “Es hat mich sehr überrascht, dass ich einfach nur eine Mail bekommen habe, in der stand ‘Ihr Flug wurde annulliert. Sie können sich Ihr Ticket entweder erstatten lassen oder sich einfach einloggen.’ Und wenn man die Servicenummer anruft, kostet das was.”

Die zweitgrößte Billigfluggesellschaft Europas hat in diesem Jahr den Gewinn um 22 Prozent gesteigert. Die Mitarbeiter profitieren davon nicht. Laurent Nicolas, Sprecher der Angestellten von EasyJet erklärt: “Jeder französische Angestellte hat bestimmte Rechte, wie Wohnbeihilfen, Zugang zu beruflicher Fortbildung, Beteiligung an den Gewinnen. Und auch wenn es bei EasyJet seit 2009 dazu eine Vereinbarung gibt, gelten diese Rechte nicht für uns.”

Die Flugbegleiter protestieren unter anderem gegen straffe Dienstpläne, die sich auch negativ auf das Privatleben der Mitarbeiter auswirken. Ob EasyJet einlenken wird, ist noch unklar.