Eilmeldung

Eilmeldung

Zehntausende beim Silvesterrennen in São Paulo

Sie lesen gerade:

Zehntausende beim Silvesterrennen in São Paulo

Schriftgrösse Aa Aa

Start zum diesjährigen Internationalen Silvesterlauf im brasilianischen São Paulo. Das Rennen zu Ehren des heiligen Silvester wird seit 1925 immer am 31. Dezember ausgetragen, dem Todes- und Namenstag des einstigen Papstes.

Gut 30.000 Läuferinnen und Läufer aus rund 40 Ländern waren in diesem Jahr am Start. Und wie so oft gaben auch diesmal Sportler aus Afrika den Ton an, bwz. das Tempo.

Bei den Männern lief Dawit Admasu aus Äthiopien als Erster ins Ziel. Er hatte die 15 Kilometer in 45 Minuten und 4 Sekunden zurückgelegt, und damit eine Sekunde schneller als der Kenianer Stanley Koech. Fabio Naasi aus Tansania kam auf Platz drei.

Bei den Frauen rannte Ymer Wude Ayalew aus Äthiopien in 50 Minuten und 43 Sekunden auf den ersten Platz. Zweite wurde ihre Landsfrau Netsanet Kebede, Platz drei ging an Priscah Jeptoo aus Kenia.