Eilmeldung

Eilmeldung

Tote durch Feuerwerkskörper in Deutschland und Dänemark

Beim Zünden von Feuerwerkskörpern sind in Deutschland zwei junge Männer getötet worden. Ein 18 Jahre alter Mann kam in Schleswig-Holstein durch die

Sie lesen gerade:

Tote durch Feuerwerkskörper in Deutschland und Dänemark

Schriftgrösse Aa Aa

Beim Zünden von Feuerwerkskörpern sind in Deutschland zwei junge Männer getötet worden. Ein 18 Jahre alter Mann kam in Schleswig-Holstein durch die Explosion eines Feuerwerkskörpers ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen starb er an einer schweren Kopfverletzung, wie ein Polizeisprecher in Elmshorn sagte. Der Vorfall ereignete sich um kurz nach Mitternacht am Neujahrsmorgen in Alveslohe bei Bad Segeberg.

Ein 19-Jähriger wurde beim Zünden von Pyrotechnik im sächsischen Striegistal tödlich verletzt. Der Mann starb kurz nach Mitternacht noch am Ort an seinen schweren Verletzungen, wie ein Polizeisprecher in Chemnitz sagte.

Beim Abbrennen von Feuerwerk in der Silvesternacht sind in Dänemark drei Menschen ums Leben gekommen. Ein Familienvater starb in Nordjütland bei dem Versuch, eine sogenannte Chrysanthemen-Bombe zu zünden. Deren Abfeuern ist Privatleuten in Dänemark verboten. Der 37-Jährige war allein in den Garten der Familie etwa 60 Kilometer nördlich von Aarhus gegangen und hatte das Feuerwerk aus einem Rohr abschießen wollen. Nur wenig entfernt kamen ein 24- und ein 25-Jähriger ebenfalls beim Zünden eines solchen Feuerwerkskörpers ums Leben.