Eilmeldung

Eilmeldung

Suche nach indonesischem Unglücksflugzeug ausgeweitet

Die Bergungsmannschaften versuchen vor allem, die Flugschreiber und den Rumpf der Maschine zu finden. Fünf Tage nach dem Absturz werden noch rund 150 Reisende und Besatzungsmitglieder vermisst.

Sie lesen gerade:

Suche nach indonesischem Unglücksflugzeug ausgeweitet

Schriftgrösse Aa Aa

Bei ruhigerer See ist die Suche nach dem vor Borneo ins Meer gestürzten Flugzeug ausgeweitet worden.

Die Bergungsmannschaften versuchen jetzt vor allem, die Flugschreiber und den Rumpf der Maschine zu finden.

Auch fünf Tage nach dem Absturz werden noch rund 150 Reisende und Besatzungsmitglieder vermisst.

Es gibt keine Hoffnung mehr auf Überlebende. Die Rettungskräfte bargen aus dem Meer bisher zehn Leichen.

Das Flugzeug war am Sonntag auf dem Weg vom indonesischen Surabaya nach Singapur ins Meer gestürzt – warum, ist weiter unbekannt.

In Surabaya wurde jetzt das erste der Todesopfer beigesetzt, eine 49-jährige Frau.

Fast alle Menschen an Bord der Unglücksmaschine waren Indonesier. Einige wenige kamen aus Ländern wie Südkorea, Frankreich und Großbritannien.